EE-Piraten

Irgendwo zwischen Elbe und Elster

EU plant Totalüberwachung der Flugzeugpassagiere

Posted by eepirat - 12. April 2010

Laut gulli finanziert die EU ein Projekt, mithilfe dessen „verdächtiges Verhalten“ von Flugzeugpassagieren automatisch erkannt und gemeldet werden soll. Dazu sollen alle Passagiere während des kompletten Fluges mit Kameras und Mikrofonen sowie Sprengstoff-Detektoren überwacht werden.
Die Kosten für die Entwicklung trägt die EU allein, Einsatz und Wartung dagegen sollen die Fluggesellschaften übernehmen. Damit sollte dem Anteil „Flugsicherheit“ am Ticketpreis ein weiterer Sprung nach oben bevorstehen. Ähnlich den Kosten für die zweifelhaften Erweiterungen der Sicherheitsbestimmungen der Vergangenheit (100ml Obergrenze für Flüssigkeiten, Nacktscanner etc) wird auch hier der Passagier zusätzlich zur Kasse gebeten werden.

Und das alles für ein weiteres System, daß von seinem Geld (Steuern) finanziert wurde, um ihn selbst zu bespitzeln.

PS: da kommt mir grad wieder oreoblue’s passender Tweet in den Sinn: „Videoüberwachung bringt rein gar nix. Westerwelle wird andauernd aufgenommen und macht trotzdem weiter.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: